Entspannung, Steppe und Queenstown [NZ]

You are currently viewing Entspannung, Steppe und Queenstown [NZ]

Hier wollen wir gar nicht weg! Die Sonne scheint und wärmt uns – das ist auch notwendig, denn in der Nacht war es draußen ganze 6 Grad kalt, im Camper 9 Grad. Die Aussicht und warmen Sonnenstrahlen (dieses mal nicht “liquid”) machen dies jedoch schnell vergessen und wir genießen den Morgen mit Kaffee und Obst. Da wir für heute nur die Stadt Queenstown geplant haben, fahren wir erst gegen 12 Uhr entspannt los.

Weil wir mit unserem Camper nicht die die schnellsten sind und sein wollen (Entspannung und Gucken ist angesagt!), bildet sich regelmäßig eine kleine Autoschlange hinter uns. Wir fahren dann entsprechend in einer der vielen Buchten oder Parkplätze und lassen diese durch, wobei wir fast immer ein kleines Danke erhalten – freundlich sind sie ja, die Kiwis!

In Queenstown angekommen, sind wir etwas geschockt: es ist voll. Nicht nur ein wenig, Großstadt-Berufsverkehr-mäßig voll. Wir suchen länger einen Parkplatz und laufen dann Richtung Stadtzentrum. Wir dürfen den Parkplatz 2 Stunden nutzen, nur gibt es hier keine Parkscheiben. Das läuft hier auf Vertrauensbasis – die spinnen, die Kiwis! Das ist natürlich positiv gemeint. Wir mögen sie und ihren Humor.

Die Stadt gilt als Actionsport-Hauptstadt und das erklärt dann auch, woher die ganzen Leute kommen. Überall werden zudem diverse Aktivitäten wie Fallschirmspringen angeboten – wir sind zum Glück schon versorgt und müssen uns nicht dem Stress aussetzen, sondern trinken in Ruhe Kaffee und Essen eine Kleinigkeit. Im Cafe wird dann der Blog hochgeladen und diverse Bilder online gespeichert – das mit dem Entspannen haben wir heute auf jeden Fall gut raus. 

Wir fahren weiter Richtung Wanaka und treffen erneut eine neue Landschaft an. Der Campingplatz kommt leider eher nach unten im Ranking – hat aber  immerhin Toiletten und ist kostenlos.

Schreibe einen Kommentar